Rheintrauben und Kirschen jetzt in anderer Hand

Fast 20 Jahre konnten Sie unsere Trauben aber auch Säfte, Spirituosen und Gelees unter dem Markennamen „Rheintraube“ hier bei uns im Rheinland genießen.
Deutsche Tafeltrauben gibt es selten, weil sie überwiegend zu Wein veredelt werden. Für den Lindenhof damals Motivation genug, um in den überdachten Tafeltraubenanbau einzusteigen und zum nördlichsten Anbauer Europas zu werden. Das Marketingkonzept wurde sogar mit dem Ideenpreis „VIKTUS“ ausgezeichnet. Ansporn für uns, vor 10 Jahren auch in den überdachten Anbau von Süßkirschen einzusteigen.
 
Doch nun warten neue Herausforderungen und es ist an der Zeit, alles in jüngere Hände zu geben. Wir freuen uns, dass unsere Rheintrauben und Rheinkirschen zukünftig vom Naturhof Wolfsberg aus Alften vermarktet werden. Dort wird unser Projekt von Familie Mager weitergeführt.

Wir selbst haben nun die Zeit, auf den Apfel- und Birnenplantagen des Lindenhofes mit ebenso viel Herzblut das neue Projekt „Nachhaltiger Obstbau“ in Zusammenarbeit mit der Uni Bonn umzusetzen. Ziel ist, den Slogan für unsere Früchte „rheinisch - köstlich“ durch „nachhaltig“ zu ergänzen. Daran arbeiten wir.

Ihre Ruth und Gerd Moog
vom Lindenhof
 
Aktuelles
Nun heißt es abwarten...
Nachdem die Blüte der Äpfel und Birnen vorüber ist, sorgen die warmen Temperaturen und der Regen dafür, dass sich die jungen Früchte gut entwickeln können.

Ihre Familie Moog



Unser Apfelsortiment